Einschulungsstichtag in Bayern (Einschulungstermin) - Art. 37 BayEUG:

Einschulungsstichtag Grundschulen Bayern - Gesetzeslage:

Vorangestellt sei für den Stichtag der Einschulung (Einschulungstermin) die Gesetzeslage für Bayern. In Art. 37 BayEUG findet sich nachfolgende Regelung:

Art. 37 BayEUG - Vollzeitschulpflicht:
(1) Mit Beginn des Schuljahres werden alle Kinder schulpflichtig, die bis zum 30. September sechs Jahre alt werden oder bereits einmal von der Aufnahme in die Grundschule zurückgestellt wurden. Ferner wird auf Antrag der Erziehungsberechtigten ein Kind schulpflichtig, wenn zu erwarten ist, daß das Kind voraussichtlich mit Erfolg am Unterricht teilnehmen kann. Bei Kindern, die nach dem 31. Dezember sechs Jahre alt werden, ist zusätzliche Voraussetzung für die Aufnahme in die Grundschule, daß in einem schulpsycholgogischen Gutachten die Schulfähigkeit bestätigt wird.

Hieraus folgt für das Bundesland Bayern ein Stichtag für die Einschulung (Einschulungstermin) für alle Kinder, die bis zum 30.09. des Kalenderjahres ihren Geburtstag feiern.

Für nähere Fragen hierzu kontaktieren Sie mich für eine telefonische Erstberatung oder deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen bitte direkt.

Einschulungsstichtag Grundschulen Bayern - Vorverlagerung der Schulpflicht:

Zu beachten ist in diesem Zusammenhang, daß der Beginn der allgemeinen Schulpflicht einem nachhaltigen gesellschaftlichen Wandel dahingehend unterliegt, daß das sogenannte Regelschuleintrittsalter deutlich nach vorne zu verlagern:

  • Viele Eltern werden sich noch daran erinnern, daß als Stichtag der Einschulung für alle Kinder der 30. Juni des laufenden Kalenderjahres galt, in dem diese sechste Kalenderjahr vollendet hatten.
  • Einen gravierenden Einschnitt gab es im Jahre 1997: Die Kultusministerkonferenz stellte den Ländern damals frei, den Stichtag für die Einschulung in die zweite Jahreshälfte zu verlegen (also bis zum 31. Dezember), was einer Verschiebung von immerhin bis zu 6 Monaten entspricht.
  • Von dieser „Möglichkeit“ haben inzwischen viele Bundesländer - in unterschiedlicher Form - Gebrauch gemacht. Begründet wird dies zumeist vor allem mit neueren entwicklungspsychologischen Erkenntnissen einer vorzeitigen Schulreife. Oftmals wird es aber auch der politische Druck derjenigen gewesen sein, die ihren Kindern möglichst frühzeitig "Bildung" zukommen lassen möchten.

Bayern hat aktuell wieder eine Kehrtwende vollzogen und den Beginn der Schulpflicht vom 31.12. auf den 30.09. verlegt. Damit ist Bayern das erste Bundesland, das dem Trend zu früheren Einschulung wieder aufhebt.

Einschulungsstichtag Bayern und weitere Themen zur Einschulung:

Einen vollständigen Überblick zu dem Themenbereich Einschulung erhalten Sie durch nachfolgende Links: